Wähle Deinen Lochkreis

Welche Felgen für welches Auto? – Schwierige Frage, einfach erklärt

Welche Felgen für welches Auto?

Welche Felgen für welches Auto? Du hast zwei Möglichkeiten das herauszufinden. Die einfachere von beiden: Gehe in den Felgenshop. Gebe dort die Daten von deinem Fahrzeug in die Maske ein und, et voilà, zeigt dir der Shop die passenden Alufelgen an. Im Felgenkonfigurator kannst du dir sogar die neuen Räder auf deinem Fahrzeug anzeigen lassen.

Welche Felgen für welches Auto - Schwierige Frage, einfach erklärt

Du bist ambitioniert und möchtest wirklich verstehen, wie du herausfindest, welche Felgen für welches Auto passen? Na dann los! Um Licht ins Dunkel zu bringen, benötigen wir den Fahrzeugschein. Der grüne Faltzettel, der sich oft im Handschuhfach findet. Aber pfui: da gehört er natürlich nicht hin. Er gehört in den Geldbeutel! Aber wie dem auch sei: Wie du mit Hilfe des Fahrzeugscheins zu deinen neuen Felgen findest, das erfährst du hier.

Zum Felgenshop


Welche Felgen für welches Auto? – Schwierige Frage, einfach erklärt

1. Fahrzeugschein? Was ist das und wie verfahre ich damit?

2. Fahrzeugschein richtig lesen – Was bedeuten diese kryptischen Angaben?

3. Wie finde ich die richtigen Felgen für mein Auto?

4. Zurück zum Felgenshop


1. Fahrzeugschein? Was ist das und wie verfahre ich damit? – Zulassungsbescheinigung Teil 1

Der Fahrzeugschein, auch Zulassungsbescheinigung Teil 1, zählt neben dem Fahrzeugbrief zu den Zulassungsdokumenten deines Fahrzeugs. So weit, so klar. Seit 01. Oktober 2005 heißt der Fahrzeugschein auch nicht mehr Fahrzeugschein, sondern Zulassungsbescheinigung Teil 1. In dem “Personalausweis” des Autos findest du die elementaren technischen Angaben deines Fahrzeugs. Diese sind auf Spezialpapier gedruckt und du kannst sie auf DIN A7 Format zusammenfalten. Und so praktisch in deiner Hosentasche oder Geldbeutel verstauen, denn die Zulassungsbescheinigung Teil 1 gilt es immer mit sich zu führen. 

Welche Felgen für welches Auto - Schwierige Frage, einfach erklärt - Zulassungsbescheinigung Teil 1

Welche Felgen für welches Auto?

Wenn es einen Teil 1 gibt, dann ist ein Teil 2 auch nicht weit. Die Zulassungsbescheinigung Teil 2 hingegen, so heißt der Fahrzeugbrief seit seinem Namenswechsel, gilt es nicht mitzuführen. Im Gegenteil. Du solltest sie sicher zu Hause aufbewahren. Du brauchst sie, um bei der Kfz-Zulassungsstelle einen Halterwechsel oder Kennzeichenwechsel vorzunehmen. Sie bescheinigt dir die Zulassung deines Autos. 

2. Fahrzeugschein richtig lesen – Was bedeuten diese kryptischen Angaben?

In der Zulassungsbescheinigung Teil 1 findest du allerhand technische Angaben deines Fahrzeugs. Dazu findest du Codes in deinem Fahrzeugschein. Warum so kompliziert? Weil die EU eine Vereinheitlichung anstrebt und Sprachproblemen so kein Hindernis darstellen. Auch der Polizist in Frankreich versteht so, was für dein deutsches Auto erlaubt ist. So weit, so gut. Die Zulassungsbescheinigung Teil 1 gliedert sich in drei Bereiche. Die Front, sie befindet sich links, zeigt den Inhaber des Fahrzeugs, Kennzeichen und Datum der nächsten Hauptuntersuchung, kurz HU, an. Im mittleren Segment wir auch im rechten Bereich sind die Fahrzeugdaten aufgelistet. Und damit die ganzen Daten auch Sinn ergeben, findest du auf der Rückseite eine entsprechende Erläuterung zu den Angaben.

Welche Felgen für welches Auto?

Die Codes werden dargestellt aus Buchstaben, die unter Umständen von Unternummern ergänzt werden. Beispiele dafür wären:

  • C.3.1 Name oder Firmenname 
  • C.3.2 Dein Vorname 
  • P.3 Die Kraftstoffart oder Energiequelle
  • E Die Fahrzeug-Identifizierungsnummer 

Welche Felgen für welches Auto - Schwierige Frage, einfach erklärt - Codes aus Buchstaben

Welche Felgen für welches Auto?

Doch du findest natürlich noch so viel mehr im Fahrzeugschein. Dazu gehören auch Daten, die nur für die deutschen Regelungen interessant sind. Dazu gehören:

  • (9) Die Anzahl der Antriebsachsen 
  • (14) Die Bezeichnung der nationalen Emissionsklasse

Die Daten über die Erstzulassung (B) findest du oben links. Genauso wie HSN und TSN (2.1 & 2.2) – mit diesen Nummern kannst du oft nach Fahrzeugteilen suchen, Fahrzeugklasse (J) und die FIN (E), die Fahrzeug-Identifizierungsnummer.

Vielleicht auch noch ganz interessant: die zugelassene Höchstgeschwindigkeit (T). Sie befindet sich oben rechts. Für die Suche nach den richtigen Rädern ist für den Fahrer oft auch interessant, welche Bereifung vorgesehen ist. Die findest du unter 15.1 und 15.2.

Zugegeben, das ist alles recht uninteressant, wenn du nur schauen möchtest, welche Felgen für welches Auto. Dazu findest du natürlich noch weitere Angaben.

3. Wie finde ich die richtigen Felgen für mein Auto? – Welche Felgen für welches Auto?

Jetzt geht es ans Eingemachte. Wie komme ich von den Daten in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 zu den richtigen Felgen. Welche Felgen für welches Auto? Ganz einfach. Um die passenden Alufelgen zu finden, gibt es drei Möglichkeiten.

1. A) Orientiere dich an der Größe der Alufelgen, die du fährst! – Welche Felgen für welches Auto

Klingt easy, ist easy. Wichtig dabei ist jedoch, das Fahrzeug sollte vom Händler kommen und noch keine Fahrwerksumbauten durchgeführt worden sein. 

Die Felgenbezeichnung ist auf jeder Leichtmetallfelge im Tiefbett oder der Speichen-Rückseite vermerkt. Hier findest du dann beispielsweise die Angabe:

81/2x19H2 Lk 5/112 Et45

Die Angabe setzt sich zusammen aus:

– 8 ½: Ist die Felgenmaulweite. Sie ist angegeben in Zoll. Einfacher erklärt: Hier handelt es sich um die Breite der Felge

– Jetzt steht hier in seltenen Fällen ein Buchstabe. Beinahe immer in J. Dieser gibt die Kontur des Felgenhorns an

– x: Der Buchstabe gibt Auskunft über den Aufbau. In diesem Fall handelt es sich um eine Tiefbettfelge. Natürlich kann es sich auch um eine mehrteilige Alufelge oder Ähnliches handeln

– 19: Der Felgendurchmesser ausgedrückt in Zoll

– H2: Ist ein Kennbuchstabe. Er gibt die Ausführung des Felgenbettes an. Hier handelt es sich beispielsweise um eine Doppelhump-Bauweise

Lk 5×112: Dieser Term gibt an, wie groß der Durchmesser und der Lochkreis (Lk) der Alufelge ist. Bei diesem Rad existieren fünf Bohrungen, in die jeweils ein Radbolzen eingebracht und befestigt werden. 112 gibt den Kranzdurchmesser in Millimeter an. Du möchtest mehr erfahren: Lochkreis bei Felgen

– Et45: Ist die Einpresstiefe in Millimeter. Mehr zum Thema: Infoartikel Einpresstiefe

Mehr zum Thema auch unter: Felgenbezeichnungen verstehen

2. B) Orientiere dich an den Angaben im Fahrzeugschein – Welche Felgen für welches Auto?

Welche Felgen für welches Auto - Schwierige Frage, einfach erklärt - Punkt 22

Tja, wozu die ganze Einführung zum Thema Fahrzeugschein, wenn wir ihn uns jetzt nicht auch vornehmen würden!? Suche den Punkt 22 in der Zulassungsbescheinigung Teil 1. Hier findest du die Angaben darüber, welche Dimensionen sich für dein Fahrzeug noch eignen, neben der, die bereits am Fahrzeug verbaut ist. Wichtig dafür sind die Informationen über Die Breite der Alufelgen, welche Zollgrößen erlaubt sind und die Einpresstiefe. Außerdem wichtig: der Lochkreis und die maximale Traglast, die du unter Punkt 7 findest.

Möglichkeit 3 – Nutze die HSN/TSN Nummern, um die passenden Felgen zu finden

Wie bereits erwähnt kannst du auch die HSN, die Herstellerschlüsselnummer, und die TSN, Typenschlüsselnummer, in die Maske beim Felgenshop eingeben. So findest du auch die passenden Räder. Schnell und einfach. Endlich! Diese Angaben stehen unter Punkt 2.1 und 2.2. 

4. Zurück zum Felgenshop – Welche Felgen für welches Auto

Der Felgenshop macht es dir einfach. Entweder du gibst die HSN/TSN Nummern ein oder wählst in der Maske dein Fahrzeug inklusive Motor aus. Beides ist simpel. Der Shop ist zeigt dir entsprechende Felgen an, die für dein Auto passend sind. Im 3D Felgenkonfigurator kannst du dir dann die Leichtmetallfelgen auf deinem Auto anzeigen lassen. 

Sofern dir das Gesamtbild gefällt, bestelle doch auch gleich die passenden Reifen dazu. Damit geht es schneller beim Wechsel und die Reifen werden auch nicht halbjährlich strapaziert oder die Räder gar beschädigt.

Welche Felgen für welches Auto?

Deine Bestellung wird anschließend von unserem erfahrenen Team geprüft und geht dann auf seinen Weg zu dir. So schnell und einfach kann es gehen. In der Regel ist dafür kein Blick in der Fahrzeugschein notwendig. 

👉 Zum Felgenshop


Vielleicht interessiert dich auch:

Leichtmetallfelgen Schrauben nachziehen – So funktioniert es
Twin-Monotube-Projekt Allterrain Felgen – Konkave Alufelgen für den VW Bus
Felgen entsorgen – 5 Fakten zu Thema: „Wohin mit den alten Alus?“
Worauf achten beim Felgenkauf – 5 wichtige Tipps
Neue Felgen 2020: 25 Top Alufelgen von AEZ bis Z-Performance
Flow Forged Felgen – 15 Alufelgen, die mit Leichtigkeit überzeugen
Lackierte Alufelgen – Tipps und Tricks zum Reinigen, Reparieren und Polieren