facebook-pixel-code

Wähle Deinen Lochkreis

Felgen und Kompletträder für Subaru

Zollgrößen:
Marke more-icon
propertytype_id_6

















































Farbe more-icon
Design more-icon
propertytype_id_106





















Preis more-icon


Saison more-icon
propertytype_id_19

Oberfläche more-icon
propertytype_id_8





Bauart more-icon
propertytype_id_18




ET more-icon
Breite more-icon
Speiche more-icon
propertytype_id_17




















zurücksetzen x
Preiskategorie
propertytype_id_108



zurücksetzen x
Original Ähnlichkeit
zurücksetzen x
Farbkategorie
propertytype_id_107



zurücksetzen x
Preis von
alle Filter zurücksetzen

Bitte Fahrzeug wählen

Bitte Fahrzeug wählen

Bitte Fahrzeug wählen

Subaru – Von Allradantrieben, Marienkäfern und Sternen

Der japanische Autobauer Subaru stellt seit 1958 Fahrzeuge in Serie her. Der erste Wagen der übers Band rollte war das Subaru 360 Minicar. Dank seiner drolligen, kugeligen Form auch Marienkäfer genannt. Den Namen Subaru verdankt das Unternehmen dem ersten Präsident von Fuji Heavy Industries. Ein Unternehmen das anfänglich Flugzeuge produzierte. Der Blick gen Himmel war es auch, der den Präsidenten dazu verleitete, Subaru nach einer Formation von Himmelkörpern zu benennen. Nicht ohne Grund ziert daher das „Oval mit sechs Sternen“ die Front eines Subaru. Seit 1972 sind alle Subaru allradbetrieben. Entstanden ist dieser Allradantrieb bei Subaru nicht ohne Grund. 1972 wurden von einer japanischen Elektrizitätsgesellschaft Fahrzeuge angefragt, die es mithilfe eines Allradantriebes bis nach ganz oben auf die schneebedeckten Berge Japans schaffen, um dort Wartungsarbeiten zu erledigen. Geboren war der Allradantrieb. Bis 2007, als der Justy diesem Brauch ein Ende setzte. Da ergibt es auch Sinn, dass Subaru zahlreiche Erfolge bei den Rallyeweltmeisterschaften einfuhr. Zwar zählt Subaru in Deutschland nicht zu den Spitzenreitern bei den Verkaufszahlen, doch kann Subaru mit Qualität, Langlebigkeit und einer sehr hohen Kundenzufriedenheit punkten. Zudem schließen die Fahrzeuge des japanischen Autobauers bei den Statistiken der Hauptuntersuchung des TÜV in der Regel gut ab.

 

Die alltagstauglichen Lifestyle-Autos

Zu den beliebtesten Subaru Modellen zählt der Subaru XV. Seit 2012 mit im Portfolio betritt Subaru mit dem XV Neuland. Ein Lifestyle SUV im Kompaktformat. Das Design ist äußerst ansprechend und der obligatorische Allradantrieb ist natürlich auch verbaut worden. Damit wurde mal ein cross-over SUV gebaut, das nicht nur nach Geländetauglichkeit aussieht, sondern auch tatsächlich Gelände befahren kann. Einem schicken Japaner wie dem Subaru XV stehen vor allem zeitgemäße Alufelgen. Ein schwarzes oder graues Leichtmetallrad betont sein modernes Aussehen. Mit einer Felge im Vielspeichen Design runden Sie sein Gesamtbild harmonisch ab. Aber auch eine Alufelge mit V-Speichen und Reifen in einer großen Zoll-Größe steht ihm hervorragend. Unser Tipp: Am unkompliziertesten ist das Kaufen und Wechseln von Sommerkompletträdern oder Winterkompletträdern.

Werten auch Sie Ihren Subaru optisch auf

Als weiterer Klassiker des japanischen Autobauers ist der Subaru Legacy zu nennen. Er ist ein ganz besonderes Auto. Gleich zwei wichtige Innovationen verdankt ihm die automobile Welt. Das wäre einerseits der Crossover-Kombi, auf dessen Idee auch der Audi Allroad basiert und andererseits sein besonderer Motor, ein Dieselboxer, der weltweit das erste Mal verbaut wurde. Dafür bekam der Legacy 2008 sogar den Auto Bild Allrad-Innovations-Award verliehen. Seit 2014 ist die sechste Generation auf den Straßen unterwegs. Ein klassisches Fünf-Speichen Leichtmetallrad, sowie die passenden Sommerreifen oder Winterreifen, stehen dem Legacy ausgezeichnet. Mit einer Felge im Doppelspeichen Design kommt der Legacy sportlich und ausdrucksstark daher. Eine Alufelge mit Y-Speichen ist extrovertiert und rasant. Unser Konfigurator hilft Ihnen bei der Wahl Ihrer Traumfelge. Ein weiteres Highlight unter den Subaru Modellen ist mit Sicherheit der Subaru Levorg. Er löst in Europa den Legacy ab und steht seit 2015 bei den Händlern bereit. Allradantrieb, der legendäre Boxermotor und reichlich Komfort gehen mit ihm an den Start. Aber auch von Außen bietet der Levorg eine richtige Show. Ein selbstbewusster Kühlergrill und eine ausladenden Lufthutze auf der Motorhaube machen ihn zum Supersportler unter den Familienkombis.

Letztes Update: 02.06.2016

 

weiterlesen