Wähle Deinen Lochkreis

Im Winter mit Sommerreifen fahren – Gefahren, Verbote, Versicherung & TÜV

Im Winter mit Sommerreifen fahren

Die Frage „darf ich im Winter mit Sommerreifen fahren?“ ist leicht beantwortet. Ein Datum zum Reifenwechsel gibt es nicht. Grob gibt die „O-bis-O-Regel“ einen Richtwert. Der Gesetzgeber hingegen sieht vor, dass situative Winterreifenpflicht gilt. Das heißt, im Winter mit Sommerreifen fahren ist verboten bei Eisglätte, Reifglätte, Schneeglätte, Glatteis und Schneematsch.

Gefahren, Verbote, Versicherung & TÜV – Was erwartet mich, wenn ich mit Sommerreifen im Winter fahre?

Im Winter mit Sommerreifen fahren: Es ist das eine, wenn man sich selbst in Gefahr bringt. Es ist das andere, wenn Fahrer weitere Personen im Straßenverkehr gefährdet. Und das passiert, wenn zu spät oder gar nicht auf Winterreifen umgesattelt wurde. Welche Strafe erwartet mich in diesem Fall? Und welche Gefahren lauern mit falscher Bereifung? Was ist zu tun, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, das erfahren Sie hier.

Im Winter mit Sommerreifen fahren – Was kann passieren?

Gerade hat die Sonne noch fröhlich geschienen und im nächsten Augenblick bedeckt Reifglätte den Asphalt. Suboptimal. Schließlich sind noch die Sommerreifen drauf. Wer kennt das nicht. Jetzt ist guter Rat gefragt. Und das Auto stehen zu lassen, ist oftmals nicht die Lösung. Was im Einzelfall zu tun und zu lassen ist – außer schleunigst zum Telefon zu greifen und einen Werkstattermin zu vereinbaren – das zeigt folgender Ratgeber.

Hier geht es zum Shop


Im Winter mit Sommerreifen fahren


Im-Winter-mit-Sommerreifen-fahren-–-Welche-Strafe-und-Gefahren-erwarten-mich-in-der-Probezeitbeim-TÜV-Bußgelder-Unfall-bei-Schnee-Versicherungsschutz-Österreich-Schweiz-5.jpg

1. Wann darf ich im Winter mit Sommerreifen fahren? Ist das verboten?

Tja. Die Temperaturen sind mild. Der Oktober ist bereits rum. Sie erinnern die alte Regel – “von O bis O”! Muss ich trotz fehlenden Winters zum Wechsel der Reifen? Die Antwort ist: NEIN!

– Seit 2010 gilt die situative Winterreifenpflicht.

– Fahrer kann unabhängig von der Jahreszeit entscheiden, wann die Winterreifen montiert werden.

– Wenn im November 10 Grad sind, können die Sommerreifen problemlos gefahren werden.

– Ausschlaggebend sind hier die Temperaturen

– Bei einem Temperatursturz ist dann aber rasches Handeln angesagt. Bei Eis- und Reifglätte, Schneeglätte, Glatteis und Schneematsch sind Winterreifen Pflicht!

– Tipp: Fällt das Thermometer auf unter 7 Grad, dann ist es Zeit zum Wechsel der Reifen! Am besten schon vorher! Der ADAC empfiehlt bereits jetzt auf Winterreifen zu setzen.

– Achtung: Beim Kauf auf das „Alpine“-Symbol achten. Es ersetzt das M+S Zeichen und sichert einen gestiegenen Qualitätsanspruch

Im-Winter-mit-Sommerreifen-fahren-–-Welche-Strafe-und-Gefahren-erwarten-mich-in-der-Probezeitbeim-TÜV-Bußgelder-Unfall-bei-Schnee-Versicherungsschutz-Österreich-Schweiz-MS-Alpine-Symbol.jpg

„Alpine“-Symbol

Im-Winter-mit-Sommerreifen-fahren-–-Welche-Strafe-und-Gefahren-erwarten-mich-in-der-Probezeitbeim-TÜV-Bußgelder-Unfall-bei-Schnee-Versicherungsschutz-Österreich-Schweiz-4.jpg

2. Was passiert, wenn man im Winter mit Sommerreifen fährt? Welche Bußgelder folgen? Ist es erlaubt, wenn kein Schnee liegt?

Im Winter mit Sommerreifen fahren

Jetzt die entscheidende Frage: Was sind die Folgen, wenn man mit falscher Bereifung unterwegs ist?

– Mit falscher Bereifung erwischt: Ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro ist fällig sowie 1 Punkt

– Sollte der Straßenverkehr behindert werden: 80 Euro sowie 1 Punkt in Flensburg

– Der Straßenverkehr wird gefährdet: 100 Euro werden fällig und 1 Punkt

– Mit Unfallfolge: 120 Euro und 1 Strafpunkt

3. Im Winter mit Sommerreifen fahren – Ein Unfall! Habe ich Versicherungsschutz?

– Das es bei einem Unfall mit falscher Bereifung zu Schwierigkeiten mit der Versicherung kommt. Nun ja, das dürfte allen von uns klar sein. In diesem Fall ist ein Bußgeld und Punkte in Flensburg wohl das kleinste Problem.

– Wird grob fahrlässig gehandelt, dann zahlt die Versicherung nicht die volle Leistung. Egal ob VW Golf, Audi A4 oder 3er BMW.

– Selbst als Geschädigter kann die Versicherung eine Teilschuld zusprechen. Dieser bleibt damit auf einem Teil der Reparaturkosten sitzen. Das gilt auch für Vollkasko-Versicherte. Nichtsdestotrotz muss die Versicherung dem Fahrer i. d. R. eine grobe Fahrlässigkeit nachweisen. Dies ist zum Beispiel bei -7 Grad und Tiefschnee der Fall.

4. Im Winter mit Sommerreifen fahren – In der Probezeit, was sind die Folgen?

In der Probezeit gelten A- und B- Verstöße. A- Verstöße stellen dabei die schwerwiegenden und B-Verstöße die weniger schwerwiegenden dar. Zu den B-Verstößen zählt auch, wenn Fahrer ohne Winterreifen bei Eis, Schneedecke, Reifglätte oder Glätte unterwegs ist. Dafür gibt es 60 Euro und einen Strafpunkt.

Im-Winter-mit-Sommerreifen-fahren-–-Welche-Strafe-und-Gefahren-erwarten-mich-in-der-Probezeitbeim-TÜV-Bußgelder-Unfall-bei-Schnee-Versicherungsschutz-Österreich-Schweiz-Audi-TT-Winterreifen.jpg

5. Darf man in der Schweiz oder in Österreich im Winter mit Sommerreifen fahren?

Winterreifenpflicht in Österreich

Der Winterurlaub steht an. Es geht in die Berge. Endlich. Doch wie sieht es mit der Winterreifenpflicht aus? In Deutschland koppelt der Gesetzgeber die pflicht für Winterreifen an die Witterungsverhältnisse. Das ist in Österreich nicht der Fall. Hier besteht ein festgesetzter Zeitraum vom 01. November bis 15. April.

Winterreifenpflicht in der Schweiz

In der Schweiz hingegen ist die Regelung weniger eindeutig. Es besteht keine allgemeine Winterreifenpflicht. Hier spielen Witterungsverhältnisse die Hauptrolle. Der Fahrer muss sein Fahrzeug jederzeit vollständig beherrschen können, sodass er seinen “Vorsichtspflichten nachkommen kann.“ (Art. 31 SVG). Soll heißen: Bei winterlichen Wetter- und Straßenverhältnissen mit Schnee, Eis, Glätte oder Ähnlichem sind Winterreifen dennoch Pflicht. Denn andernfalls bestünde die Gefahr, dass Fahrer sein Auto nicht sachgemäß beherrschen könnte.

6. Welche Gefahren sind zu erwarten? – Im Winter mit Sommerreifen fahren

Warum Winterreifen einfach besser sind? Hier steckt der Teufel im Detail. Die situative Winterreifenpflicht beinhaltet, dass erst bei winterlichen Bedingungen auch die Winterreifen Pflicht sind. So weit, so gut.

Im-Winter-mit-Sommerreifen-fahren-–-Welche-Strafe-und-Gefahren-erwarten-mich-in-der-Probezeitbeim-TÜV-Bußgelder-Unfall-bei-Schnee-Versicherungsschutz-Österreich-Schweiz-Reifenprofil.jpg

Gefahr 1: Fahrer setzt sich ins Fahrzeug und fährt los. Die Sonne scheint. Alles ist in bester Ordnung. Bei der Rückfahrt mit dem Auto am Ende des Tages fällt die Temperatur. Es beginnt zu schneien. Jetzt müsste das Auto folglich stehen bleiben.

Gefahr 2: Vor meiner Haustür ist das Wetter okay. Aber bei der nächsten Brücke, im Wald oder in Senken kann die Witterung ganz anders aussehen.

Gefahr 3: Fahrer wähnt sich in Sicherheit. Das Thermometer zeigt 4 Grad. Sonne. Keine weiße Schneeschicht. Keine Glätte. Und auch kein Schneematsch. Aber Achtung: Erste Unwägbarkeiten lauern bereits bei Kälte von 7 Grad und weniger. So auch die Empfehlung des ADAC. Diese Temperaturen beginnen meist um Mitte Oktober in ganz Deutschland und bringt ein Verhärten des Gummis der sommerlichen Reifen mit sich. Der Kontakt des Reifens zur Fahrbahn ist vermindert. Grip geht verloren. Dies birgt insbesondere bei glattem Asphalt bereits ein Risiko für’s  Auto. Entsprechende Winterreifen hingegen verzahnen sich deutlich besser mit dem Straßenbelag bei Niedrigtemperaturen.

Gefahr 4: Wer auf entsprechende Reifen setzt, schädigt auch nicht seine Felgen. Alufelgen ohne adäquate Beschichtung leiden unter Salz auf der Straße.

7. Im Winter mit Sommerreifen fahren – Ab zum TÜV, geht das?

Steht das Fahrzeug nur in der Garage, dann sind Reifen für den Sommer kein Problem. Ebenso ist eine Schneeschicht egal. Doch wie sieht es aus mit der Fahrt zum TÜV? Tja. Keine Sorge. Die Fahrt mit Sommerreifen im Winter zum TÜV ist kein Problem. Sofern die Witterung es zu lässt. Schließlich ist die Winterreifenpflicht an das Fahren bei Winterwetter verknüpft. Klar, dass die Reifenart damit keine Rolle spielt, wenn Fahrer im Winter mit Sommerreifen zum TÜV fährt.


Vielleicht interessiert dich auch:

Was bedeutet das Alpine-Symbol?

Was ist der Unterschied zwischen Sommerreifen und Winterreifen?

Felgen Neuheiten 2019

Lochkreis bei Felgen

Bis wann Winterreifen in Deutschland fahren?

Wie kann ich meine Felgen richtig reinigen?

Welche Sommerreifen kaufen?

Ab wann Sommerreifen 2019?

Sommerreifen kaufen Tipps

Mischbereifung: 4 Fakten die du wissen solltest