Wähle Deinen Lochkreis

Wie Felgen versiegeln?

Wie Felgen versiegeln?

Wie Felgen versiegeln? Felgen versiegelt man mit einem Felgenwachs oder einer Versiegelung zum Auftragen oder Aufsprühen. Zuvor solltest du die Alufelgen reinigen und entfetten, damit die Versiegelung richtig haften bleibt und lange hält. Du benötigst zusätzlich einen Felgenreiniger, ein Microfasertuch, einen Entfetter oder alternativ Isopropanolalkohol. 

Glänzende Alus im Handumdrehen – Wie Felgen versiegeln?

Wie Felgen versiegeln - silberne Alufelgen von AEZ und Kompletträder im Online Shop kaufen

Wie Felgen versiegeln - silberne Leichtmetallfelgen von AEZ oder Kompletträder im Online Shop bestellen

Wie Felgen versiegeln?

Warum Felgen versiegeln?

Wie Felgen versiegeln? Dazu gleich mehr. Erst einmal klären wir, warum man sich den ganzen Spaß überhaupt antun sollte. Die Antwort ist ganz einfach: Damit die Leichtmetallfelgen deines Fahrzeuges optisch ein Hingucker bleiben. Eine Felgenversiegelung schützt nicht nur vor Umwelteinflüssen und Schmutz, sondern auch vor chemischen Belastungen – beispielsweise durch aggressiven Felgenreiniger. Außerdem verhinderst du den lästigen eingebrannten Bremsstaub, der dem Material schadet. Du kannst dir eine Felgenversiegelung auch wie eine Schutzschicht vorstellen, die sich wie ein dünner Film auf die Alufelge legt, sie imprägniert und kleine Risse und Kratzer ausgleicht.

In 3 Schritten zu glänzenden Alufelgen – Wie Felgen versiegeln?

Schritt 1: Reinigen

Bevor du dich mit der Felgenversiegelung an’s Werk machst, solltest du die Leichtmetallfelgen allerdings reinigen. Falls du mit klarem Wasser und einem Microfasertuch nicht weiter kommst, rückst du dem Schmutz mit einem Felgenreiniger zu Leibe. Hier ist allerdings Vorsicht geboten: Ist der Reiniger jedoch zu säurehaltig und aggressiv, schadet er mehr, als dass er hilft. Hier erfährst du, wie du deine Felgen richtig reinigst.

Wie Felgen versiegeln? Schritt 2: Entfetten

Dieser Schritt ist extrem wichtig, denn er entscheidet über die Haltbarkeit und Haftung der Felgenversiegelung. Im Klartext: Erst die Felgen von Fett befreien, dann mit Wachs versiegeln. Dafür findest du eine Vielzahl an Spezialprodukten. Alternativ tut es auch Isopropanolalkohol, den du im Verhältnis 50:50 mit Wasser mischst. Anschließend füllst du das Gemisch in eine Sprühflasche und benebelst die Felgen leicht. Dann nur noch mit einem sauberen Microfasertuch abwischen. Fertig!

Schritt 3: Versiegeln – Wie Felgen versiegeln?

Nun geht es endlich ans Eingemachte. Aber welche Felgenversiegelung ist die Richtige? Das kommt ganz auf deine Alus an. Der Markt gibt einiges an Felgenwachs her – in der Regel zum Aufsprühen oder Auftragen. Wie Felgen versiegeln? Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Du willst den ultimativen Halt? Dann bietet sich zum Beispiel eine Keramik-, Quarz- oder Silizium-Versiegelung an. Der Felgenschutz hält zwar in der Regel bis zu einem Jahr, er ist aber auch teuer und bei falscher Anwendung gesundheitsschädlich. Im Zweifelsfall lieber einen Fachmann zurate ziehen! Ebenfalls gut zu wissen: Einige Versiegelungen machen matte Felgen glänzend! Also immer das Produkt auf die Leichtmetallfelge abstimmen.

Wie Felgen versiegeln - Leichtmetallfelgen von 13 bis 23 Zoll kaufen

Wie Felgen versiegeln?

Wie Felgen versiegeln?

Egal für was du dich entscheidest – wichtig ist nur, dass die Versiegelung hitzebeständig ist. Ansonsten verflüssigt sich das Wachs schnell wieder und verbindet sich mit dem Schmutz. Um das Produkt auf das Aluminium aufzutragen brauchst du ausschließlich einen ganz normalen Schwamm. In der Regel haben die Produkte eine Einwirkzeit von 30 Minuten. Halte dich in diesem Punkt aber lieber genau an die Anleitung der jeweiligen Felgenversiegelung. Danach kommt wieder einmal das gute, alte Microfasertuch zum Einsatz. Dann heißt es: Polieren bis die Felgen glänzen. Anschließend wiederholst du den Vorgang einfach noch einmal, um die Widerstandsfähigkeit zu erhöhen. Et Voilà!

Wie lange hält eine Felgenversiegelung? – Wie Felgen versiegeln?

Auf diese Frage gibt es zwar keine pauschale Antwort, die meisten Versiegelungen halten aber ungefähr eine Reifensaison. Das hängt jedoch immer vom jeweiligen Produkt und der Anzahl der Schichten ab. Kleine Orientierung: Eine Schicht hält ca. 4 Monate, zwei Schichten eine Saison. Andere Produkte versprechen wie gesagt eine Haltbarkeit bis einem Jahr.

Wie Felgen versiegeln? Welche Fehler sollte ich vermeiden?

Wachs ist nicht gleich Wachs. Wenn es ans Alufelgen versiegeln geht, lässt du das Carnaubawachs lieber stehen. Warum? Ganz einfach. Es ist nicht besonders hitzebeständig und verbindet sich bei hohen Temperaturen mit Bremsstaub und Schmutz, der sich im Schlimmsten Fall hartnäckig in’s Material einbrennt. Es gibt allerdings Spezialprodukte, die das brasilianische Wachs enthalten und sich wiederum hervorragend für die Felgenpflege eignen. Wie Felgen versiegeln? Wenn du diese Fettnäpfchen umgehst, ist es gar nicht so schwer.

Wie Felgen versiegeln - Meguiars Felgenversiegelung Wachsen und Versiegeln Gold Class Liquid Carnauba Wax für Leichtmetallfelgen kaufen

Wie Felgen versiegeln - Meguiars Versiegelung Wachsen und Versiegeln Cleaner Wax Reinigungswax online kaufen

Wie Felgen versiegeln - Meguiars Felgenversiegelung Wachsen und Versiegeln Nxt Tech Wax 2.0 für Leichtmetallfelgen kaufen

Wie Felgen versiegeln?

Zum Wachsen und Versiegeln hier entlang

Wie Felgen versiegeln? Jetzt weißt du Bescheid. Endlich! Du brauchst noch Leichtmetallfelgen für die neue Saison? Die findest du bei uns im Online Shop. Egal ob AEZ, Borbet, Barracuda, Keskin, OZ, Tomason oder Wheelworld – wir haben sie alle!


Vielleicht interessiert dich auch:

Mischbereifung – 4 Fakten, die du wissen solltest
Sommerreifen kaufen Tipps: 11 Wege zum Reifenkauf
Lochkreis bei Felgen
Bis wann Winterreifen in Deutschland fahren?
Wie kann ich meine Felgen richtig reinigen?
Welche Sommerreifen kaufen?
Ab wann Sommerreifen 2019?
Sommerreifen kaufen Tipps
Mischbereifung: 4 Fakten die du wissen solltest
Neue Elektroautos 2019/2020