Wähle Deinen Lochkreis

Wovon ist der Bremsweg abhängig? Alles zum Thema Bremsen findest du hier!

Der Bremsweg… Da war doch was!

Wann hattest du deine Führerscheinprüfung? Schon etwas her? Bei uns auch. In der Schule hieß es immer „Wenn ich dich nachts um 3 Uhr wecke, muss das wie aus der Pistole geschossen kommen!“ Und auch wenn es banal klingt, es ist in diesem Fall gar nicht so blöd, alles über den Bremsweg zu wissen. Zum Glück hast du uns – wir frischen dein Wissen rund um den Bremsweg wieder auf!

👉Zu unseren Alufelgen👈


Was ist der Bremsweg?
Wovon ist der Bremsweg abhängig?
Warum wird der Bremsweg länger?
Wie kann man den Bremsweg verkürzen?
Wie berechnet man den Bremsweg?
Bremsweg ohne ABS?
Bremsen im Felgenshop?


Was ist der Bremsweg?

Das ist einfach zu merken: Der Bremsweg ist der Weg, den das Fahrzeug vom Augenblick der Bremsung bis zum Stillstand zurücklegt. Denn kein Auto der Welt kommt in dem Moment zum Stehen, indem seine Bremsen aktiviert wurden. Schließlich muss die Bewegungsenergie erst einmal abgebaut werden. Wie lange das Auto braucht, sagt uns die Bremszeit oder auch Bremsdauer genannt.

Bevor du bremst – und das tust du ja nicht ohne Grund – musst du erkennen, wieso du überhaupt bremst. Das kann eine Gefahr sein, oder aber auch andere Umwelteinflüsse von außen, die dich zum Bremsen verleiten. Allerdings bremst du ja nicht in den Moment, in dem du die rote Ampel siehst. Nein, jeder Mensch legt einen gewissen Reaktionsweg zurück. Das sind die Meter, die du zwischen der Erkennung der Gefahr und dem tatsächlichen Bremsbeginn brauchst.

Übrigens: Der Anhalteweg ist der komplette Bremsvorgang inklusive Bremsweg, Reaktionszeit, Ansprechzeit und Schwellzeit. Das heißt, wieviel Weg du in einer Gefahrensituation bis zum Stillstand deines Fahrzeuges zurücklegst.

Bremsweg Bremsen Mercedes

Wovon ist der Bremsweg abhängig?

Der Bremsweg ist hauptsächlich von drei Faktoren abhängig: Bremsanlage, Bereifung und Fahrbahnoberfläche. Die Qualität der Bremsanlage, Beschaffenheit und Zustand der Reifen – also Alter, Abmessungen, Profil und Reifendruck – und Haftung der Pneus auf der Straße tragen zur Länge des Bremsweges bei. Aber auch viele weitere Faktoren verlängern oder verkürzen den Bremsweg.

Warum wird der Bremsweg länger?

Der Bremsweg wird länger, weil er nicht nur von einfachen Formeln abhängt, sondern von vielen weiteren Faktoren. Fahrzeugtyp, Gewicht und Größe des Autos, Luftwiderstand, Leistung der Bremsen, Fahrbahnzustand und Beladung des Fahrzeugs können den Bremsweg verlängern. Daher ist es wichtig, dass man dank der Formeln zwar einen groben Richtwert hat, aber auch die anderen Begebenheiten berücksichtigt.

Ein LKW beispielsweise hat einen längeren Weg beim Anhalten als ein PKW. Ist ja auch völlig logisch, schließlich sind LKWs deutlich schwerer. Deshalb haben sie auch mehr Reifen als PKWs, denn je mehr Pneus Kontakt zur Straße haben, desto kürzer wird der Bremsweg. Dabei sollte das Profil noch tief genug sein und auch Bremsflüssigkeit sollte ausreichend vorhanden sein.

Der Fahrbahnzustand

Ganz entscheidend ist vor allem der Fahrbahnzustand. Bei trockener Fahrbahn ist der Bremswiderstand deutlich effizienter als bei nassen oder glatten Straßen. Wenn du also mit 50 km/h auf trockener Straße unterwegs bist, hast du einen Bremsweg von 25 Metern – inklusive Reaktionsweg bist du dann bei etwa 40 Metern, bis dein Auto steht. Bei Schnee auf der Straße sind es bereits 100 Meter Bremsweg und 115 Meter Anhalteweg, das ist schon das Dreifache im Vergleich zur trockenen Straße. Und wenn es glatt ist, verlängert sich der Anhalteweg sogar auf das Siebenfache. Im Ernstfall kann das ganz schön gefährlich werden. Also passt bei ungünstiger Witterung auf und haltet genügend Abstand zum Vordermann ein!

Bremsweg Straße Schnee

Die Beladung

Wenn du dein Auto belädst – zum Beispiel mit neuen Felgen bei uns aus dem Felgenshop – dann muss die Ladung immer ordnungsgemäß gesichert werden. Denn bei einer Vollbremsung, einem Ausweichmanöver oder anderen unerwarteten äußeren Einflüssen darf das Gut an, auf oder hinter Bord nicht verrutschen, herabfallen, kippen, verrollen oder umfallen. Sonst kann es ganz schön gefährlich werden. Kontrollverlust des Autos und der Ladung oder Verletzungen sind in solchen Situationen nicht unwahrscheinlich.

Bremsweg Beladung Gewicht

Wie kann man den Bremsweg verkürzen?

Trockene Straßen, intakte Fahrbahnen, gute Beschaffenheit der Reifen mit genügend Luftdruck und qualitative Bremsen, ein leichtes Auto, weniger Tempo und Steigung der Straße können den Bremsweg verkürzen. Wenn man eine Straße hinauffährt, verkürzt sich der Weg beim Bremsen, da dein Auto entgegen der Steigung arbeitet.

❗️Dennoch sollte man immer genügend Abstand einhalten. Denn wir haben gelernt, dass auch die Reaktionszeit eine wichtige Rolle im Anhalteweg spielt.

Wie berechnet man den Bremsweg?

Für den Bremsweg gibt es eine einfache Faustregel: Du musst die Geschwindigkeit durch 10 teilen und dann noch mal die Geschwindigkeit durch 10 multiplizieren. Das Ganze sieht in einer Formel dann so aus: (Geschwindigkeit : 10) x (Geschwindigkeit : 10). Bei der Gefahrenbremsung halbiert sich der Bremsweg in etwa. Wenn du also beispielsweise 120 km/h schnell bist, beträgt dein Bremsweg 144 Meter und bei einer Gefahrenbremsung 72 Meter.

Für den Anhalteweg musst du noch den Reaktionsweg dazuzählen. Dieser wird wie folgt berechnet: (Geschwindigkeit : 10) x 3. Wenn wir also bei unserem Beispiel von 120 km/h bleiben, hast du einen Reaktionsweg von 36 Metern. Der gesamte Anhalteweg dauert dann also 180 Meter oder 108 Meter bei einer Gefahrenbremsung. Ganz schön lang, oder?

Achtung! Die Formeln beziehen sich nur auf günstige Beschaffenheiten wie einer trockenen Fahrbahn. Andere Voraussetzungen können den Bremsweg enorm verändern.

Bremsweg alte Bremse

Bremsweg ohne ABS?

Zu guter Letzt schauen wir, wie sich das Antiblockiersystem auf den Bremsweg auswirkt. Das ABS verhindert die Blockierung der Räder beim Bremsen. Damit soll der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug behalten. Das Ganze funktioniert, indem sich der Bremsdruck mehrfach anhebt und sinkt. Es wurde ursprünglich nicht für einen kürzeren Bremsweg geschaffen, verkürzt ihn auf trockener Fahrbahn aber trotzdem.

Der sogenannte „Schlupf“ sorgt dafür, dass sich die Räder weniger als beim ungebremsten Rollen bewegen, aber eben nicht stillstehen. Im optimalen Fall ist der Schlupf bei 10-30%. Dabei ist die Reibung zwischen Reifen und Straße am größten. Auf nasser Straße wirkt sich das ABS besonders positiv aufs Bremsen aus: Ein drehendes Rad neigt sich weniger dem Aquaplaning zu als blockierte Räder. Allerdings können Untergründe wie Kies, Sand oder Schnee den Bremsweg mit ABS verlängern.

Bremsweg Bremsen Golf

Bremsen im Felgenshop?

Bei uns findest du zwar keine Bremsen, dafür aber passende Felgen, die deine Bremsen zum Vorschein bringen. Auch passende Reifen haben wir dafür parat. Schau dir jetzt in unserem 3D Felgenkonfigurator dein neues Komplettrad an. Lass es dir montiert und gewuchtet kostenlos bis an die Garage liefern!

👉Zu unseren Alufelgen👈


Vielleicht interessiert dich auch:

Felgen für große Bremsen – 5 Tipps, damit´s passt
Sportliche Alufelgen – 9 Räder, die Performance pur versprechen
8 Fakten rund ums Reifen Tuning – Continental im Interview
Reifen für Elektroautos – 5 Fakten, warum E-Reifen anders sind
Winterreifenwechsel Kosten – 4 Fakten und viele Tipps, die du kennen musst
Wie Reifen lagern? 4 Schritte und 6 Tipps zur richtigen Reifenlagerung zu Hause
Winterfelgen 2021 – aufregende Felgen, aufregendes Jahr
Felgen Neuheiten 2022 – Top 15 Alufelgen, die jetzt auf uns zurollen!

icon-cookie-tire-bitten Wir verwenden Cookies
Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Mit einem Klick auf "Okay" stimmen Sie der Verwendung von Cookies und anderen Technologien zur Verarbeitung Ihrer Daten zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
checkbox-essenziell Essenziell
checkbox-marketing Marketing
checkbox-statistiken Statistiken
checkbox-externe-medien Externe Medien
Bitte warten - Ihr Fahrzeugschein wird analysiert
Bitte warten
-
Ihr Fahrzeugschein wird analysiert
Leider konnte Ihr Fahrzeugschein nicht erkannt werden
Es wurden folgende Ergebnisse ermittelt:
So sollte Ihr Foto aussehen
Foto richtig
So kann Ihr Foto nicht erkannt werden
Foto falsch
Foto falsch
Ja ich habe die Datenschutzvereinbarung gelesen und akzeptiere sie