Wähle Deinen Lochkreis

Informationen und neueste Mitteilungen zu COVID-19

Liebe Kundinnen und Kunden,

Ihre Gesundheit und die der gesamten Gesellschaft liegt uns am Herzen!

Wir hoffen, dass Sie in diesen ungewissen Zeiten zu Hause bleiben und auf sich und Ihre Familien aufpassen.

Für DF Automotive haben die Sicherheit und der Schutz der Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner oberste Priorität. Der Ausbruch des Coronavirus macht uns allen wieder einmal deutlich, wie unglaublich vernetzt die Welt inzwischen ist. Die Umstellung auf Home-Office-Lösungen zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs ist innerhalb kürzester Zeit erfolgt.

Auch wenn dies im Moment vielleicht nicht das wichtigste Thema ist, möchten wir Sie darüber informieren, dass unser Kunden-Support in diesem Kontext weiterhin voll besetzt und erreichbar ist. Das DF-Team steht auch in der jetzigen Situation wie gewohnt für Anfragen, Bestellungen und Auskünfte bereit. So stellen wir von unserer Seite den laufenden Betrieb in diesen herausfordernden Zeiten sicher.

Eine weitere positive Mitteilung: Unsere Online-Shops stehen Ihnen daher nach wie vor zur Verfügung. Aktuell sind die Warenverfügbarkeiten, bis auf wenige Einschränkungen, und die Logistikprozesse gesichert. Ihre Ware versenden wir wie gewohnt innerhalb der angegebenen Lieferzeit zu Ihnen nach Hause.

Sollte sich die Lage ändern, aktualisieren wir diese Informationen umgehend, damit Sie schnellstmöglich in Kenntnis gesetzt werden. 

Passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr DF-Team


FAQ

Wie schützt DF Automotive seine Mitarbeiter?

#stayhome

In unsicheren Zeiten nehmen wir den Schutz unserer Mitarbeiter ernst. Das bedeutet für unsere Arbeitsprozesse, dass wir in einem sicheren Arbeitsumfeld arbeiten – ob von zu Hause aus oder in unseren Betriebsstätten. Neben strenger Hygienemaßnahmen bedeutet das auch, dass die Mehrzahl der Mitarbeiter im Home-Office arbeitet. Auch dort heißt es für uns natürlich, dass wir unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum einschränken. So leisten wir alle unseren Beitrag und gewährleisten die Gesundheit und das Wohlbefinden all unserer Mitarbeiter.

Gibt es Lieferengpässe bei einigen Herstellern?

Ja, in einigen Fällen gibt es die – je nach Produktionsstandort. So gibt es Lieferschwierigkeiten für Waren aus den USA. Auch italienische Hersteller stellen sich aktuell der besonderen Lage. Eventuell könnte es hier bei einigen Designs zu Verzögerungen kommen.

Gibt es Einschränkungen im Paketversand?

Grundsätzlich erfolgt die Paketzustellung und -abholung in gewohntem Maße, solange dies nicht vor Ort behördlich untersagt ist. Aktuelle Grenzschließungen innerhalb Europas gelten aktuell NICHT für den Warenverkehr. Dennoch kann es aufgrund von Grenzkontrollen zu Verzögerungen beim internationalen Paketversand kommen.

DPD

Grundsätzlich führt DPD weiterhin Pakettransporte in das gesamte europäische Ausland durch. Umgekehrt werden Pakete aus dem Ausland in Deutschland weiterhin zugestellt. Der Warenverkehr ist von aktuellen Grenzschließungen ausgenommen. 

DPD möchte seinen Beitrag leisten zur Reduzierung sozialer Kontakte. Daher werden Pakete ab sofort nur noch kontaktlos zugestellt

Der Zusteller klingelt an der Haustür und begibt sich in einen mindestens zwei Meter großen Abstand. Öffnet der Empfänger, informiert ihn der Zusteller über die kontaktlose Zustellung und stellt das Paket ab. Als Empfängername trägt der Zusteller in seinem MDE-Gerät die Buchstaben „AO“ sowie den Abstellort ein und unterschreibt dann mit seinem eigenen Kürzel. Auf die Unterschrift des Empfängers wird verzichtet. Trifft der Zusteller den Empfänger nicht an, wird das Paket zum Versender retourniert.

DHL

DHL möchte die Verbreitung des Virus verlangsamen und gleichzeitig die flächendeckende Beförderung und Zustellung von Briefen und Paketen sicherstellen. Interne Prozesse werden stetig angepasst.

Dies betrifft vor allem die Annahme und Abgabe von Sendungen. So verzichtet DHL momentan bei der Paketübergabe auf die Unterschrift des Empfängers. Stattdessen dokumentiert der Zusteller anstelle des Empfängers die erfolgreiche Auslieferung. Sofern der Empfänger damit nicht einverstanden ist, werden die Sendungen in die Filialen übergeben oder an den Absender zurückgesandt.